3 Wichtige Dinge bei der Wahl des Aktien Brokers

3 Wichtige Dinge bei der Wahl des Aktien Brokers

Es gibt drei Hauptaspekte müssen Sie beachten, bevor Sie entscheiden, welche Broker Sie für Ihre Aktien Trades verwenden werden: Kleine Spreads, hohe Hebelwirkung erlaubt und kleine Mindesteinlage (wenn Sie investieren nicht viel Geld haben).

Die Spreads sind in der Regel die einzigen Gebühren ein Broker werden Sie berechnen. Die besten Aktien-Broker bieten sehr kleine Spreads, insbesondere auf den am meisten gehandelten Währungspaare.

Leverage ist einer der Hauptgründe, warum der Aktien-Markt in den Bereichen Finanzen gut bekannt ist. Es heißt, Sie können eine minimale Marge auf Ihrem Konto zu halten und nehmen größere Positionen als Sie in der Regel nur konnte. Dies ist ein Effekt der Kreditaufnahme; Sie wirklich das ganze Geld nicht besitzen beteiligt sind, sind Sie nur bereit, Gewinne in die Preise für die Änderungen zu übernehmen. A 500: 1 Hebelwirkung, die sehr hoch ist, würde bedeuten, dass Ihre Gewinne und Verluste würden von 500 auf Ihrem realen Erstinvestition zu multiplizieren.

Flatex und der Aktien Broker

Top Aktien Broker wissen auch andere Möglichkeiten, um die Menschen zu abonnieren. Ein kostenloses Startbonus, wenn Sie Geld zum ersten Mal in Ihrem Konto einzahlen ist etwas gemeinsam, die von Brokern wie Lynx oder Flatex verwendet. Beachten Sie jedoch, dies ist nur eine Bestechung ist. Während es ein interessantes Geschenk bleibt, sollten Sie zunächst die Spreads und Hebelwirkung berücksichtigen.

Auch einige der besten Aktien Broker erlauben Ihnen nicht, kleine Positionen zu nehmen. Es heißt, Sie haben zu kaufen oder zu verkaufen, sagen wir mal, mindestens 10 000 Einheiten eines bestimmten Währungspaar, um zu handeln. Dies macht Ihre Trades auf ein Minimum Betrag begrenzen, aber es ist keine große Sache; bedenken Sie, dass wenn Sie ein wenig Einfluss nutzen Sie sowieso große Positionen einnehmen vertikal spreadkönnen.

Hebelwirkungen beim Broker unbedingt beachten!

Nun nehmen Sie zur Kenntnis, dass Hebelwirkung riskant ist. In der Tat ist der Aktien-Markt riskant, sowie so ziemlich alle anderen Märkte. Es ist zwar richtig, dass niemand wirklich, was auf den der Zinssatz kann sagen, 3-Monats-LIBOR in 3 Monaten sein wird, ist es auch vollkommen wahr ist wirklich, dass niemand zu welchem Preis kennt, ist die EURUSD (Euro gegenüber US-Dollar) gehen in 3 Monaten zu handeln. Bevor Sie den Handel der Aktien beginnen, wissen Sie Ihre Risiken und stellen Sie sicher, dass Sie eine solide Handelsstrategie haben, die zumindest Methoden einige Indikatoren und andere Analyse umfasst.

Ein guter Weg, um Ihre Aktien-Strategie zu üben und zu erarbeiten ist ein kostenloses Demo-Konto zu verwenden. Keine Sorge; Top-Aktien-Broker bieten diesen Service kostenlos. Es ermöglicht Ihnen, fiktive Geld zu handeln, bevor sie in den Markt für echte bekommen. sehen Sie auch, ob der Broker Ihren Bedürfnissen entspricht und wenn die Plattform verwendet es bietet eine Schnittstelle, die Sie mögen.

Fazit zum Artikel

Denken Sie daran, dass letztlich gibt es keine beste Aktien Broker. Sie können überprüfen, welche die am häufigsten verwendeten sind und welche bieten die niedrigsten Spreads, höchste Hebelwirkung, usw. Einige Websites für jeden Broker eine Bewertung bieten. Hot Aktien kommt zuerst die meiste Zeit, wenn Sie kurz auf diese Rankings wieder aufgenommen werden wollen. Am Ende ist die Wahl sowieso.

Viel Glück bei Ihrer Suche nach einem Makler!